Igelhilfe

Für Mensch und Tier

Igel sind Wildtiere. Sie schaffen es zwar weitgehend, sich dem ständig verändernden Lebensraum anzupassen. Dennoch können sie krank werden oder sich verletzten. Darum betreibt die Stiftung Satis seit Herbst 2019 eine Igelhilfe.

Mit einer Igelhilfe-Patenschaft werden die Kosten für die Unterbringung von verletzten oder kranken Igeln, deren medizinische Versorgung und den Futterbedarf mitgetragen. Die Igelhilfe dient nicht nur Igeln in Not, sondern bietet Klientinnen und Klienten der Stiftung Satis in Seon einen motivierenden Arbeitsplatz.

Igelhilfe-Patenschaft

Überweisung auf Postkonto: 50-11007-3
IBAN: CH03 0900 0000 5001 1007 3
Stiftung Satis
5703 Seon

Für stachelige Notfälle

062 769 69 29

Wenn der Igel beispielsweise schreit, einseitig läuft, Verletzungen und Wunden aufweist oder gar nach Verwesung riecht, besteht ein Notfall. Ist er massiv von Zecken befallen, läuft er im Kreis und kugelt sich nicht ein, wenn er berührt wird, besteht ebenfalls Handlungsbedarf. Die Igelhilfe ist erreichbar von Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr. Weitere Informationen finden sich in der Checkliste.

Neu gibt es bei Satura eine Igelbox samt Kamera